Monday, June 26, 2017

Rainbow Lion

Ich habe sage und schreibe 1 Jahr lang auf diesen Löwen gewartet.

 Для русскоязычных: информация этого поста содержится у меня в теме на сезоне здесь

Als vor einem Jahr dieses Design rauskam, war ich schockverliebt und wollte sofort den Löwen haben. Als ich das Design gekauft und  einen Vordruck gemacht habe, mußte ich feststellen, dass es ziemlich witzlos wäre den Löwen in dem Ausmaß zu sticken, welche mein größter Stickrahmen zuließe. Denn der Löwe wäre mickrig klein gewesen und hätte somit die gewünschte Wirkung verfehlt !
Auf meine Anfrage schrieb mir die Designerin, dass dieses Muster leider gar nicht teilbar wäre. Jetzt verstehe ich auch warum (siehe Fotos weiter unten).
Nun mit der neuen Stickmaschine und dem deutlich größeren Stickrahmen, konnte ich mir endlich meinen Wunsch erfüllen.
Ich weiß nicht wer der ursprüngliche Künstler ist, aber  das Internet ist voll mit allen möglichen Versionen von dem Rainbow Lion. Er muß wohl doch bekannt sein.

Wegen zu hoher Nachfrage, Info zum Design:
die Designerin heißt Natalia.
Info zum Design gibts hier oder hier.
Das Design kostet 700 Rubel / 10,59 €, zahlen kann man mit Paypal.
Um Design zu bestellen  oder bei der weiteren Fragen kann man die Designerin persönlich  auf english per email kontaktieren :
 nata-x@rambler.ru  oder  natalya11111sh@gmail.com

Der dazu verwendete Schnitt: Kimono Tee Maria Denmark.
Wenn ich ehrlich bin, an mir gefällt mir dieser Schnitt nicht. Ich habe hunderte schöne Versionen gesehen, nur an mir gefällt mir das nicht. Entweder sind meine Oberarme zu dünn oder der Stoff.

Der Stoff: Modal. Von dem bin ich regelrecht begeistert.
Unten habe ich die wichtige Hinweise zum Stoff aufgeschrieben.
 
Das Stickmuster braucht nur 10 beliebige Farben, man kann die nehmen, die grade da sind.
Ich sah schon vorher umwerfende Versionen aus allen möglichen Hintergründen und wollte unbedingt eine knallig bunte Variante. Meine allerliebste Version ist auf kornblau (klick) oder hier. Leider kann ich diese Farbe nicht tragen, die ist eher etwas für meine Tochter, weil sie ein Frühling-Typ ist.

Das ist nicht die tatsächliche Zeit, sondern vermutlich die Schnellste. Wie ich schon erwähnte, sticke ich nie auf der max. Geschwindigkeit. Ich habe  etwa um 4h non-stop gestickt/sticken lassen:-)
Hier an den Bilder kann man sehen, wie das gestickt wird. Nämlich alles mit Farbe 1, dann alles mit Farbe 2. Wenn ich mich nicht irre, stickt es sich ohne einen einzigen Sprung.
Das ist die höchste Qualität, was  so ein Design bieten kann.
Nachdem ich die Vlies und die Folie ausgewaschen habe, habe ich mich erschrocken. Das Gestickte war komplett voller Wellen. Modal ist wohl sehr dünn, was ich nicht so bedacht hatte.
Zum Glück konnte ich auf meine Kenntnisse aus dem Sticktechnik-Kurs zurückgreifen. Der Kurs war teuer und zum wiederholten Mal muss ich sagen: jeden Cent wert !
So sah das dann nach dem richtigen Bügeln aus.
Ich habe auch extra die linke Seite fotografiert.
Genäht habe ich auf der Over/Coverlock. Den Saum mag ich relativ breit.

Und hier wie versprochen die Pflegehinweise:

Welche Eigenschaften haben Textilien aus Modal?

Stoffe aus Modal überzeugen vor allem durch ihre mit anderen Naturfasern vergleichbaren Eigenschaften. So besitzen Textilien, die aus Modal hergestellt wurden, ein gutes Wasseraufnahmevermögen und leiten Feuchtigkeit zudem schnell wieder ab, weiterhin ist das Material dank seiner Atmungsaktivität und seidenweichen Oberfläche angenehm auf der Haut. Daher wird Modal gern für Kleidung verwendet, die direkt auf der Haut getragen wird.
Weitere Vorteile:
  • hohe Elastizität
  • strapazierfähig
  • formbeständig
  • pflegeleicht
Kleidung aus Modal fällt locker und besitzt einen mattseidigen Glanz. Modal gilt zudem als robuster und langlebiger als Viskose und Baumwolle, die schneller brüchig werden und ihre Form verlieren. Da Modal keine wärmenden Eigenschaften besitzt, ist es perfekt für leichte Sommerschals und Kleidung.

Wie pflegt man Modal?

Damit Sie ihre Kleidung auch lange Zeit genießen können, empfiehlt es sich, bei der Pflege von Modal die folgenden Dinge zu beachten:
  • Waschen Sie Modalkleidung im Kurzwaschprogramm. Das Material ist im nassen Zustand deutlich empfindlicher und wird bei intensiver Maschinenwäsche unnötig strapaziert.
  • Reduzieren Sie die Schleuderzahl auf max. 600 Umdrehungen, so reduzieren Sie den Verschleiß.
  • Bügeln Sie Modal maximal auf mittlerer Stufe. Modal knittert wenig und somit ist das Bügeln meist schnell erledigt.

39 comments:

  1. Der Löwe ist atemberaubend!
    Dafür würde selbst ich meine Maschine wieder umbauen ;)
    Allein das Problem des kleinen Rahmens besteht auch bei mir. Also träume ich...
    Das Kimono mag ich sehr gerne auch bei Dir!
    Liebe Grüße,
    Sandra

    ReplyDelete
    Replies
    1. Der war fast der grund, warum ich die mashcine unbedingt wollte, kannst du dir das vorstellen?:-)))) es ist verrückt:-)

      Delete
  2. Ich kann deine Schockverliebtheit total nachvollziehen! Der Löwe ist grandios! Und das Shirt steht dir hervorragend!!
    liebe Grüße von Ellen

    ReplyDelete
  3. Ich hab mich auch gerade schockverliebt. Der Löwe ist ja unglaublich!! Und natürlich wieder super gearbeitet von Dir. Wo hast Du dieses Stickmuster her?
    LG, Sandra

    ReplyDelete
    Replies
    1. ich kaufe meine designs fast ausschliesslich im russsichem netz. zu einem wegen der was wahnsinns angebots zum anderen wegen der hohen qualität der designs.
      den löwen gibts in 2 varianten für helle und dunkle hintergründe. hier wird er verkauft:
      http://new-embroidery.com/forum/index.php?topic=1872.msg26259#msg26259
      sein Preis ist 700 rub.
      bestellen kann man bei ihr per email: nata-x@rambler.ru oder natalya11111sh@gmail.com.
      ich zahle bei ihr mit Paypal.

      Delete
    2. Danke für die Info :)

      Delete
  4. Wirklich ein großartiges Bild, der Löwe auf deinem Shirt !
    Und mir gefällt das Shirt mit den überschnittenen Schultern gut an dir.
    LG von Susanne

    ReplyDelete
  5. What a beautiful, unique T-shirt. The lion looks perfect.

    ReplyDelete
  6. Anonymous27/6/17 10:05

    Wirklich klasse, dein Löwe! Ich habe sofort das Stickmuster gegoogelt und bin auch fündig geworden. Leider gibt es ihn nicht in der Größe, die ich für meinen Rahmen brauche. Ich habe die Bernina 580 mit Stickmodul sehr günstig aus zweiter Hand gekauft, obwohl ich gar nicht vor hatte, zu sticken. Dann aber, nach zwei Jahren, wollte ich es aber doch "wissen" und bin - wie du schon in einem anderen Beitrag bei dir selbst beschrieben hast - süchtig geworden. Bislang habe ich nur Muster von "Urban Threads" gekauft, durch die Suche nach dem "Rainbow Lion" aber nun auch bei einer russischen Designerin fündig geworden. Dort werde ich mir mal ein Blumenmuster herunterladen. Mit einem großen Rahmen ist schon sehr viel mehr möglich. Allerdings finde ich das Einspannen des Stoffes in den Rahmen bei der Bernina sehr schwierig. Wie empfindest du das - bei der alten als auch bei der neuen Bernina, jetzt, wo du mehr Erfahrungswerte gesammelt hast? Viele aus dem Netz beschreiben, dass das bei anderen Stickmaschinen wesentlich einfacher ist... Bist du mit der reinen Stickmaschine zufrieden?
    Danke übrigens für deinen großartigen Blog und dem Teilen deines nähtechnischen Sachverstandes! Viele lieben Grüße von LucyGBischoff.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hallo liebe Lucy,
      schau bei den Kommentar für Sandra. ich habe da zum design geschrieben.
      Ich bin mit meiner mashcine mehr als zufrieden! und grade der maxirahmen übetraf meine erwartungen. Meine Freundin hat eine Brother mit irrsinnig grossem rahmen. was mich störte- ich konnte zu einem den stoff nie stramm einspannen auf der grösse, zum anderen, ich brach mir die finger beim einspannen ab und musste noch oben drauf ein spezialverkeuz zum nachschrauben benutzen. nun ist bei dieser bernina alles total easy und vor allem ohne jegliche kraft. man dreht horizontal an einem recht grossemdrehknopf und er spannt selbst ein:-)der stoff ist dabei auch wesentlich strammer als bei brother . spannung bei sticken ist A und O. die restliche rahmen sind leider mit der alten konstruktion.

      Delete
  7. Anonymous27/6/17 10:39

    Danke für die schnelle Antwort! Dann hat Bernina die Kritik an den Rahmen aufgenommen und eine neue Konstruktion probiert. Ja, Spannung ist sehr wichtig, doch stramm wie eine Trommelhaut habe ich es bis jetzt noch nicht hingekriegt. Üben, üben, üben, schließlich sieht das in den Bernina-Promotion-Filmen immer so easy aus! LucyGBischoff.

    ReplyDelete
  8. Wie hübsch du mit den kurzen Haaren wieder aussiehst - da bekommt man mal einige Monate nix mit und schon hat sich die Welt gedreht ... :-D
    Mir gefällt das T-Shirt obenrum sehr gut an dir, denke nur, es könnte ein klein wenig kürzer sein oder stärker geschoppt werden - ich glaube, dann kommen auch dir deine Arme nicht zu dünn vor :-)
    Der Löwe ist natürlich herrlich! Was ich mich frage: ist so eine Stickerei nicht auch schwer und stört beim Tragen ein wenig?

    ReplyDelete
    Replies
    1. :-)danke. die frizur ändert sich jede woche, wieimmer bei diese friseurin:-) es ist ein talent vermutlich,dass sie die haare immer so schneidet,dass meine frisuren immer wandelbar sind.das ist mittlerweile die variante 3:-).ich ahbe leider zu wenig fotos.
      aber jetzt möchte ich sie rauswachsen lassen. genug von zu kurz:-)
      hast du eigentlich das kleid der 20-er gesehen?
      ich nähe zur zeit sehr viel.
      zu deiner frage: hätte ich es unten mit nicht wasserlösslichem stabilisator verstärkt- wäre dem so. die stickerei ist sehr weich- alles feine viskosegarne. nur unterfaden ist etwas fester, aber trotzdem ist alles weich. mit den kommenden wäschen wird es noch weicher. bei den ersten paar waschgängen wäscht sich die wasserlösliche stabilisatoren nicht vollständig aus. das kommt mit deer zeit.

      Delete
    2. Ich bekomme ja überhaupt gar nichts mehr mit! Gleich schaue ich mal.

      Verändern sich die Stickereien selbst denn auch noch mit der Zeit und muss man keine Angst haben, dass sie sich beim Maschinenwaschen lösen?

      Delete
    3. ich wasche es natürlich schonend,aber meine kreuzstich ethnobluse habe ich schon ungezählte male gewaaschen- bisher ist nicht passiert. und sdie ist schon 2 jahre alt.

      Delete
  9. Was für ein tolles Shirt! Der Löwe ist so was von genial! Ich kann Dich sehr gut verstehen...ich so ein Motiv muß man sich ja sofort verlieben!
    Echt klasse!!

    LG
    Lina

    ReplyDelete
  10. Unglaublich schön. Es muss faszinierend sein, beobachten zu können wie das Motiv langsam auf dem Stoff erscheint und die Fläche sich mit Farben füllt. Es macht bestimmt viel Spaß und nebenbei kriegt man so ein tolles, originelles Kleidungsstück . Super Leistung, Julia, wunderschön :).
    LG
    Ewa

    ReplyDelete
    Replies
    1. da sagst du was:-))) haar scharfe beobachtung!:-))))) man sitzt sehr häufig da und guckt wie die arbeitet:-)

      Delete
  11. Wow das Shirt und der Löwe sind einfach Klasse!
    Toll! Sehr schön! Ich komme aus dem Staunen gar nicht mehr raus.
    Ein richtiger Eyecatcher!
    Ich finde das dir das Kimono Tee Shirt gut steht.
    GLG Irene

    ReplyDelete
  12. Der Löwe ist einfach nur fabelhaft. Jetzt müsste ich mir nur schnell eine stickmaschine zulegen und auch den Löwen sticken. Aber ich glaube ich bewundere einfach deine Fotos.
    Lg Sabine

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hallo Sabine,
      danke schön:-)
      fallst du noch mal vorbei schaust..ich kann bei qordpress aus mir unerklärlichen gründen nicht mehr kommentieren. bei den meisten lande ich in spam oder verwinde..

      Delete
    2. Hallo
      Das du leider immer im Spam landest, warum auch immer, haben wir schon festgestellt. Nachdem wir festgestellt haben, dass es einen Spam Ordner gibt (hat ein bisschen gedauert, so als Anfänger). Deine letzten Kommentare beim Rasterkleid sind jedenfalls freigeschaltet. Solltest du also wieder einen Kommentar hinterlassen und sollte der erneut im Spam landen, so schalten wir diesen sofort frei, nachdem wir jetzt wissen, dass im Spam leider manchmal auch erwünschte Kommentare landen.
      Ist mir leider auch schon passiert, dass von mir woanders Kommentare im nichts verschwunden sind und das macht keinen Spaß.
      Lg Sabine

      Delete
  13. Anonymous28/6/17 10:51

    Ein Kurs, in dem man lernt einen weichen, so großflächig und dicht bestickten Modaljersey wieder glatt zu bügeln, IST jeden Cent wert! Ich trage Modal und Tencel auch sehr gerne und bin froh, dass es diese Materialien endlich auch für den Hausgebrauch als Meterware gibt. Noch dazu, weil sie wesentlich umweltfreundlicher in der Herstellung sind als Viscose.
    Viel Spaß an deinem schönen Shirt!
    LG, Bele

    ReplyDelete
    Replies
    1. Liebe Bele, ich wäre dir unendlich dankbar,wenn du mir die Quelle für den tencel-jersey zeigen kannst???ich suche schon im 2 jahr... leider ohne erfolg..

      Delete
    2. Liebe Julia, da würde ich dir gerne helfen, kenne aber auch keinen Händler, der dauerhaft Tenceljersey im Angebot hat. Eine schöne Auswahl an Webstoffen aus Tencel hat van Soest in Münster. Vielleicht fragst du bei denen oder bei Lenzing, dem Hersteller aus Österreich einmal nach? Falls ich noch etwas finden sollte, melde ich mich. LG, Bele

      Delete
  14. Anonymous28/6/17 18:37

    Liebe Julia, hier kannst du z. B. Tencel bestellen:

    http://www.socialfabric.ch/de/produkt/tencel-jersey-rot/

    Liebe Grüße von mir ... LucyGBischoff!

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ich bedanke mich auch für den Link. Social Fabric kannte ich noch gar nicht. Tolle Sache!
      LG, Bele

      Delete
    2. Liebe Lucy,
      Lieben herzlichen Dank für den link!

      Delete
  15. Wirklich schön, das Stickmuster ist einfach ein Traum! Und ich finde es auch gut, dass du mehr Details vom Arbeitsablauf zeigst; ich habe mir Sticken mit der Maschine irgendwie einfacher vorgstellt!

    ReplyDelete
  16. Liebe Julia! WOW! Einfach nur wahnsinn! Ich hab noch NIE über eine Stickmaschine nachgedacht, aber wenn man dein Shirt sieht möchte man sofort eine haben :) (ich sollte mir allerdings erstmal eine Ovi zulegen :D). Das Design, deine ausgewählten Farben. Alles einfach wunderschön! Und ich finde allerdings, dass dir der Schnitt wirklich steht und du es definitiv tragen kannst :). LG Anja

    ReplyDelete
  17. КЛАСС!!! Я пока о вышивальной машине и не мечтаю. Шикарная вышивка. Мне очень понравился итог. Образ в целом в моем вкусе.

    ReplyDelete
  18. Also dieser Löwe, einfach unbeschreiblich!
    Mich würde noch interessieren, was das für ein Sticktechnik-Kurs war. Könnte ich vielleicht dazu einige Informationen haben?

    Herzlichen Dank
    Brigitta

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hallo Brigitta,
      dieser Kurs ist zwar ein onlinekurs(auf russisch), ist aber ganz andres zu verstehen als alles,was man so kennt. dieser kurs, wie die meisten in russland ist interaktiv, mit hausaufgaben, korrektur der meister und sogar bewertung und benotung(russen verstehen kein spass,wenn es ums lernen geht:-))Im rahmen des kurses haben wir gelernt, mit JEDER art stoff umzugehen, d.h. wie man es einpannen muss oder wie man stabilisieren muss oder gar welche stabilisierung kombinationen man verwenden sollte. es gng wirklich nur darum die höchste qualität des stickens zu erreichen. die designs zur übungszwecken bekamen wir von meisterin.ebenfalls haben wir gelernt,zu unterscheiden, welche designs gut sind und welche nicht odeer wie man nach dem waschen die stickerei richtig bügeln soll.dieses wssen ist unabhängig vom gerät,mit dem man stickt. der kurs hat 3 monate gedauert.pro thema enigie tage oder woche, je nachdem wie viele aufgaben wir zur erledigen hatten.

      Delete
  19. Herzlichen Dank für die Antwort. Da ich leider kein russisch kann, kommt das dann für mich nicht in Frage. Aber so ein Kurs wäre schon toll, um die Stickmaschine besser und vielseitiger nutzen zu können. Vielleicht gibt es ja sowas auf englisch oder noch besser auf deutsch auch mal und so ein Kurs läuft mir mal über den Weg, dann würde ich ihn doch glatt buchen. Also heißt es bis dahin noch viel experimentieren!

    Danke nochmal und noch eien schönen Tag
    Brigitta

    ReplyDelete